Wirtschaft
AMBAU erhält Zuschlag für den Bau des größten Offshore-Turms der Welt
Freitag, der 12.Juli 2013
AMBAU erhält Zuschlag für den Bau des größten Offshore-Turms der Welt

Bremen: Im AMBAU-Werk in Cuxhaven wird ab Juli mit dem Bau des bisher größten Offshore-Turmes begonnen. Mit 7,33 Meter am Fußflansch wird es der größte seiner Art für eine Windenergieanlage und Secondary steel sein, der je gebaut wurde.

Der Turm besteht aus vier Segmenten und hat eine Gesamthöhe von 106 Meter. Das größte Segment ist dabei mit über 40 Meter Länge und einem Gesamtgewicht von weit über 200 Tonnen nur noch im Werk Cuxhaven herzustellen.

Bestückt ist der Turm mit einer Vielzahl von elektrischen Komponenten und Hydraulik-Aggregaten, die aus Japan und Europa kommen und von den AMBAU-Mitarbeitern installiert und in Betrieb genommen werden. Neu ist ebenfalls der Einsatz eines Beschichtungssystems auf PTFE Basis des japanischen Herstellers Chugoku Marine Paints, Ltd. Im Angesicht der auf See herrschenden Bedingungen ist die Verwendung dieser hochbeständigen Beschichtung ein weiterer Schritt zur Verbesserung des Korrosionsschutzes an Windenergieanlagen.

Die Krone bildet die neue 7 Megawatt-Anlage „SeaAngel“ des japanischen Turbinenherstellers mit einem innovativen Hydraulikgetriebe und einem Rotordurchmesser von 167 Meter. Der Prototyp soll im III. Quartal 2013 auf dem Offshore-Testfeld von SSE im schottischen Hunterston (UK) errichtet werden.

Dazu Holger Müller, Leiter Vertrieb AMBAU GmbH: „Wir freuen uns über das spannende und herausfordernde Projekt von Mitsubishi. Hier können wir uns einmal mehr als starker Partner beweisen.“

Mitsubishi Power Systems Europe (MPSE) – ein Name, der für fortschrittliche Technologien steht – ist ein Tochterunternehmen von MITSUBISHI Heavy Industries (MHI), einem weltbekannten japanischen Industriekonzern.

Über die europäische Zentrale in London bietet MPSE CO2-arme Energieerzeugungs- und Speichertechnologien an, die sich von fortschrittlichen thermischen Kraftwerkssystemen (wie die weltgrößte und wirtschaftlichste Gasturbine) bis hin zu Windenergieanlagen und Energiespeichern erstrecken, und in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten installiert werden.

MPSE ist im Rahmen der Offshore-Windgeneratorenprojekte von MHI mit seinen Teams an verschiedenen Orten in Großbritannien und Deutschland aktiv, und verfügt weiterhin über eine britische Tochtergesellschaft, die Artemis Intelligent Power, Ltd.

Die in Tokio ansässige Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. ist einer der weltweit führenden Schwermaschinenhersteller. Das Produkt- und Serviceportfolio von MHI umfasst die Bereiche Schiffbau, Kraftwerkstechnik, Chemieanlagen, Umwelttechnik, Stahlbau, Maschinenbau, Luftfahrt- und Weltraumtechnologien sowie Heizungs- und Lüftungssysteme. (Pressemeldung vom 11.07.2013)

Quelle: AMBAU GmbH | Foto: AMBAU
Lesezeichen - weitere Meldungen


07.03.2017
  • Di
    • Dienstag, der 07.03.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.03.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 09.03.2017
  • Fr
    • Freitag, der 10.03.2017
  • Sa
    • Samstag, der 11.03.2017
  • So
    • Sonntag, der 12.03.2017
  • Mo
    • Montag, der 13.03.2017
  • Di
    • Dienstag, der 14.03.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.03.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 16.03.2017
  • Fr
    • Freitag, der 17.03.2017
  • Sa
    • Samstag, der 18.03.2017
  • So
    • Sonntag, der 19.03.2017
  • Mo
    • Montag, der 20.03.2017
  • Di
    • Dienstag, der 21.03.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.03.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.03.2017
  • Fr
    • Freitag, der 24.03.2017
  • Sa
    • Samstag, der 25.03.2017
  • So
    • Sonntag, der 26.03.2017
26.03.2017