Kultur
Mecklenburg- Vorpommern: Angelscheine sollen teurer werden
Samstag, der 8.Juni 2013
Mecklenburg- Vorpommern: Angelscheine sollen teurer werden

Schwerin:"Im gewässerreichsten Bundesland Mecklenburg-Vorpommern mit über 2000 Seen auf über 730 km² ist Angeln nicht nur eine sehr schöne Freizeitbeschäftigung, sondern Volkssport", sagte Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus am Sonnabend auf der Delegiertenkonferenz des Landesanglerverbandes im Demmin. "Dies belegt nicht zuletzt die hohe Gesamtzahl von ca. 100.000 Anglern in unserem Land."

Mit knapp 43.000 Mitgliedern ist der Landesanglerverband in M-V nach dem Kleingarten- (70.400) und dem Fußballverband (52.200) die drittgrößte Interessenvertretung. Der Minister nannte Beispiele, wie diese Interessenvertretung einbezogen wird: so bei der Neufassung des gerade verabschiedeten Fischereigesetzes, das u. a. die Anhebung des Mindestalters für den Fischereischein auf 14 Jahre festschreibt, aber auch bei der Rückführung der Zuständigkeit für die Fischereiaufsicht auf den Binnengewässern in Landeszuständigkeit.

Im vergangenen Jahr wurde mit der Erteilung von 4.959 Fischereischeinen auf Lebenszeit (+18,43% zum Vorjahr) das bislang drittbeste Ergebnis erreicht. Eine neue Höchstmarke gab es beim Verkauf des zeitlich befristeten Fischereischeines mit 20.128 Stück (17,5 % zum Vorjahr). Knapp 82,5 % dieser "Touristenfischereischeine" gingen an Bürger anderer Bundesländer oder anderer Staaten (16.587). In den letzten 10 Jahren wurden für die inneren Küstengewässer (Haffe und Bodden) und die Ostsee im jährlichen Durchschnitt insgesamt 115.894 Erlaubnisscheine verkauft. 2012 konnte mit dem Verkauf von insgesamt 128.589 Erlaubnisscheinen für diesen Bereich ein neuer Rekord aufgestellt werden mit einem Zuwachs von 0,75 %.

"In der Diskussion zum Doppelhaushalt 2014/2015 geht es auch um Einspar- bzw. Einnahmemöglichkeiten", erläuterte der Minister. "Auf Grund der Attraktivität der Angelkarten erscheint eine Erhöhung des Preises für eine Jahreskarte durchaus nachvollziehbar." Noch gebe es aber kein Ergebnis.

Im Binnenland liegt der Jahresdurchschnitt zwar auch bei jährlich 108.510 Angelkarten, jedoch wurden 2012 lediglich 80.608 Karten verkauft. Um den Negativtrend zu stoppen fordert der Minister, die fischereiliche und anglerische Attraktivität der Landesgewässer weiter zu erhöhen.

Dazu trägt auch das Besatzprogramm bei. So wurden im vergangenen Jahr wieder 500.000 Meerforellenbrütlinge und 400.000 Schnäpel in geeigneten Gewässern (im Gesamtwert von 82.000 €) ausgesetzt. Flächendeckende Besatzmaßnahmen gibt es auch zum Schutz und Erhalt des Aalbestands. Von 2009 bis 2012 wurden 2,82 Millionen vorgestreckte Aale in 280 dafür geeignete Gewässer ausgebracht. Der Besatz kostete bislang 1,2 Mio. €, davon sind 380.000 € an Landes- und 820.000 Euro EFF-Mitteln.

Der Minister widmete sich auch dem Ankauf von Gewässern unter 5 ha von der BVVG durch das Land: "Zu welchen Konditionen wir diese erwerben können, wird noch verhandelt. Hier werden sicherlich auch wieder Gewässer dabei sein, die für sie von Interesse sein dürften." Er könne sich gut vorstellen, dass etwaige Vermessungskosten der Landesanglerverband trägt, so der Minister, wenn er dafür einen längeren Pachtvertrag erhalte. (Pressemeldung vom 07.06.2013)

Quelle: LU MV Nr. 178/ 2013 | Foto: MV, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
100 Euro vom Staat für neuen Durchlauferhitzer Wer seinen alten elektrischen Durchlauferhitzer gegen ein modernes Gerät wie den DHE Touch oder den DHE Connect von Stiebel Eltron austauscht, erhält 100 Euro Zuschuss vom Staat. weiterlesen


04.09.2017
  • Mo
    • Montag, der 04.09.2017
  • Di
    • Dienstag, der 05.09.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.09.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 07.09.2017
  • Fr
    • Freitag, der 08.09.2017
  • Sa
    • Samstag, der 09.09.2017
  • So
    • Sonntag, der 10.09.2017
  • Mo
    • Montag, der 11.09.2017
  • Di
    • Dienstag, der 12.09.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.09.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 14.09.2017
  • Fr
    • Freitag, der 15.09.2017
  • Sa
    • Samstag, der 16.09.2017
  • So
    • Sonntag, der 17.09.2017
  • Mo
    • Montag, der 18.09.2017
  • Di
    • Dienstag, der 19.09.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 20.09.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 21.09.2017
  • Fr
    • Freitag, der 22.09.2017
  • Sa
    • Samstag, der 23.09.2017
23.09.2017