Wirtschaft
Continental entwickelt Infotainment System für die PSA Peugeot Citroen Group in China
Mittwoch, der 15.Mai 2013
Continental entwickelt Infotainment System für die PSA Peugeot Citroen Group in China

Shanghai | China: Der internationale Automobilzulieferer Continental entwickelt das neue Multimedia-Radionavigationssystem (MRN) für die PSA Peugeot Citroën Group in China. Das Produkt ist seit März 2013 auf dem Markt und wird zunächst im Dongfeng Citroën C4 L verwendet, später aber auch in anderen Fahrzeugmodellen zum Einsatz kommen. Das neue MRN-System baut auf der skalierbaren Multimediaplattform von Continental auf und ist die erste Navigationslösung, die das Unternehmen exklusiv für einen Fahrzeughersteller in China herstellt. Der wesentliche Teil der Entwicklung wurde von Experten in Shanghai und Singapur durchgeführt. Der Auftrag hat daher eine besondere Bedeutung für die Entwicklungsaktivitäten an den Standorten in Asien.

„Gemäß unserer Strategie „Im Markt – für den Markt“, steht die Einführung des Multimedia-Radionavigationssystems in Zusammenarbeit mit der PSA Peugeot Citroën Group für unsere Fähigkeit, wettbewerbsfähige, einzigartige und maßgeschneiderte Produkte für die Märkte in Asien zu entwickeln", sagt Johann Hiebl, Leiter des Geschäftsbereichs Infotainment & Connectivity bei Continental.

Touchscreen mit chinesischer Schriftzeichenerkennung
Das System umfasst innovative Technologien wie einen hochauflösenden 7-Zoll-Touchscreen für effektive und benutzerfreundliche Navigation mit 3D-Ansicht für Straßenkreuzungen und "Point of Interest"-Dienste. Der Touchscreen unterstützt außerdem die Handschrifterkennung für chinesische Schriftzeichen und die Pinyin-Umschrift (Umschrift des Chinesischen auf Basis des lateinischen Alphabets), um die Bedienung so einfach wie möglich zu gestalten. Für die Unterhaltung im Fahrzeug enthält das System einen DVD-Player und ermöglicht die einfache Verwendung externer Datenträger über die integrierten Anschlüsse für USB und iPod. Dank des Doppeltuners mit Frequenz-Diversity-Algorithmus verfügt das Radio jederzeit über erstklassigen Empfang. Das eingebaute Sound-System von Arkamys ist an die Akustik jedes einzelnen Fahrzeugs angepasst und bietet hochwertigen Klang. Dabei kann der Benutzer entscheiden, ob nur der Fahrer oder alle Personen im Wagen beschallt werden sollen. Darüber hinaus kann das System über Bluetooth mit Mobilgeräten verbunden werden, um Anrufe per Freisprecheinrichtung zu tätigen und Musik kabellos abzuspielen. Das MRN basiert auf dem Betriebssystem Windows Embedded Automotive von Microsoft, einer flexiblen und erweiterbaren Softwareplattform, die die Integration neuer Funktionen während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs ermöglicht.

"Heutzutage wollen Autofahrer nicht nur, dass Autos extrem sicher und umweltfreundlich sind, auch Vernetzung und attraktives Infotainment steht auf immer mehr Wunschlisten beim Autokauf. Entsprechend unserer Vision "Always On" verbinden wir Fahrer und Mitfahrer mit dem, was ihnen wichtig ist. So machen unsere Produkte das Fahrzeug zu einem digitalen Begleiter", so Hiebl.

Continental gehört mit einem Umsatz von 32,7 Milliarden Euro im Jahr 2012 weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antriebe und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik, Reifen und technischen Elastomerprodukten trägt Continental zu mehr Fahrsicherheit und zum globalen Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Continental beschäftigt derzeit rund 173.000 Mitarbeiter in 46 Ländern.

Die Automotive Group mit den drei Divisionen Chassis & Safety (ca. 7,0 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2012, 34.500 Mitarbeiter), Powertrain (ca. 6,1 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2012, 31.000 Mitarbeiter) und Interior (ca. 6,4 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2012, 33.000 Mitarbeiter) erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von circa 19,5 Milliarden Euro. Die Automotive Group ist an über 170 Standorten weltweit aktiv. Als Partner der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie entwickelt und produziert sie innovative Produkte und Systeme für eine moderne automobile Zukunft, in der individuelle Mobilität und Fahrfreude mit Fahrsicherheit, Umweltverantwortung und Wirtschaftlichkeit in Einklang stehen.

Die Division Chassis & Safety entwickelt und produziert elektronische und hydraulische Brems- und Fahrwerkregelsysteme, Sensoren, Fahrerassistenzsysteme, Airbagelektronik und -sensorik, Scheibenreinigungssysteme sowie elektronische Luftfedersysteme. Kernkompetenz ist die Integration aktiver und passiver Fahrsicherheit in ContiGuard. Die Division Powertrain integriert innovative und effiziente Systemlösungen rund um den Antriebsstrang. Das Produktportfolio reicht von Benzin- und Dieseleinspritzsystemen über Motor- und Getriebesteuerungen inklusive Sensoren und Aktuatoren sowie Kraftstofffördersysteme bis hin zu Komponenten und Systemen für Hybrid- und Elektroantriebe. In der Division Interior dreht sich alles um das Informationsmanagement. Zum Produktspektrum gehören Instrumente und Multifunktionsdisplays, Kontroll- und Steuergeräte, elektronische Fahrzeug-Zugangssysteme, Reifeninformationssysteme, Radios, Multimedia- und Navigationssysteme, Klimaanlagensteuerungen und -bedienungen, Telematiklösungen sowie Cockpits. (Pressemeldung vom 14.05.2013)

Quelle: Continental AG | Foto: Continental AG
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.02.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 01.02.2018
  • Fr
    • Freitag, der 02.02.2018
  • Sa
    • Samstag, der 03.02.2018
  • So
    • Sonntag, der 04.02.2018
  • Mo
    • Montag, der 05.02.2018
  • Di
    • Dienstag, der 06.02.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.02.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 08.02.2018
  • Fr
    • Freitag, der 09.02.2018
  • Sa
    • Samstag, der 10.02.2018
  • So
    • Sonntag, der 11.02.2018
  • Mo
    • Montag, der 12.02.2018
  • Di
    • Dienstag, der 13.02.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.02.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 15.02.2018
  • Fr
    • Freitag, der 16.02.2018
  • Sa
    • Samstag, der 17.02.2018
  • So
    • Sonntag, der 18.02.2018
  • Mo
    • Montag, der 19.02.2018
  • Di
    • Dienstag, der 20.02.2018
20.02.2018