Wirtschaft
NXP und ALIOTH ermöglichen Konvergenz von Chipkarten
Sonntag, der 21.April 2013
NXP und ALIOTH ermöglichen Konvergenz von Chipkarten

Eindhoven | Moskau: NXP Semiconductors N.V. (NASDAQ: NXPI) gibt heute zusammen mit ALIOTH, einem führenden russischen Anbieter von Government- und Zahlungskarten, die Markteinführung eines neuen kontaktlosen Smartcard-Produkts, der SCOne-Chipkarte, bekannt. Die Chipkarte vereint Bank-, Transport- und e-Government-Anwendungen auf dem marktführenden SmartMX2-Mikrocontroller von NXP. ALIOTH wird als weltweit erster Kartenhersteller die SmartMX2-Karten zusammen mit einer MIFARE Plus®-Emulation für Transportdienstleistungen sowie einer von MasterCard zertifizierten M/Chip PayPass-Zahlungsanwendung anbieten. Zusätzlich unterstützt die Lösung die von der russischen Regierung vorgeschriebenen GOST-Krypto-Algorithmen.

Die neue Karte bietet Nutzern den Vorteil, nur noch eine einzige Smartcard für den täglichen Gebrauch zu benötigen – von der allmorgendlichen U-Bahn-Fahrt zur Arbeit bis hin zum täglichen Einkaufsbummel. In Europa haben kartenausgebende Unternehmen und Institutionen festgestellt, dass die Ausgaben mit solchen oder ähnlichen Multi-Application-Smartcards um bis zu 30 % stiegen. Die Karten zeichnen sich durch unübertroffene Transaktionsgeschwindigkeiten und Schreib-Lese-Reichweite sowie Kartensicherheit aus, die auf der NXP IntegralSecurity™-Architektur mit mehr als 100 Sicherheitsfunktionen basiert.

Der SmartMX2 von NXP ist der weltweit erste Sicherheitscontroller mit einem Common Criteria EAL 6+ Sicherheitszertifikat des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Für noch mehr Sicherheit integriert NXP derzeit als erstes Unternehmen die führende Anti-Cloning-Technologie PUF von Intrinsic-ID in die SmartMX2-Sicherheitschips.

„Als unangefochtener Marktführer für Sicherheitschips ist NXP der ideale Partner für dieses bahnbrechende Projekt“, sagt Igor Vasiliev, Geschäftsführer von ALIOTH. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit SCOne eine echte konvergente Multi-Application-Karte entwickeln konnten. Gleichzeitig ist es entscheidend, dass Verbraucher und Dienstleister volles Vertrauen in die Sicherheit der Transaktionen haben können. Dieses erreichen wir dank der hohen Qualität der SmartMX2-Hardware, die uns auch die Softwareanpassung sehr vereinfacht hat. Dadurch konnten wir das Produkt nach nur vier Monaten Projektlaufzeit – von der Evaluierung erster Samples bis zur Zertifizierung durch MasterCard – auf den Markt bringen.“

„NXP hat seine umfassende Erfahrung im Bereich Sicherheits-Mikrocontroller eingesetzt, um auf einer einzigen Karte Smart-Life-Dienste wie e-Ticketing, Banking und Ausweisfunktion zu integrieren“, sagt Ulrich Huewels, Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs Secure Card Solutions bei NXP Semiconductors. „Mit den milliardenfach bewährten SmartMX- und MIFARE-Produkten treibt NXP die Entwicklung hin zur kontaktlosen Zukunft weiter voran, die dank der hohen Leistungsfähigkeit unserer Chips dem Endverbraucher völlig neue Anwendungen ermöglicht.“

Die Einführung der auf SmartMX2 basierenden Karte folgt der Ankündigung des Moscow Department of Transport, dass es sich für MIFARE Plus als technologischen Ticketing-Standard im öffentlichen Personennahverkehr in Moskau entschieden hat. Durch die Einführung dieser hochsicheren Karte, mit der in verschiedenen Transportmitteln wie U- und S-Bahnen, Bussen und Straßenbahnen bezahlt werden kann, will die Behörde die Servicequalität erhöhen und die Bürger zur vermehrten Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel anregen. Auch St. Petersburg setzt im öffentlichen Personennahverkehr auf die MIFARE Plus-Technologie.

Die neue, sichere multifunktionale Karte von ALIOTH und NXP mit dem MasterCard M/Chip PayPass und MIFARE Plus ist bereit für die Serienproduktion. Karten mit Visa payWave-Applikation werden im weiteren Verlauf des Jahres 2013 erhältlich sein. (Pressemeldung vom 16.04.2013)

Quelle: NXP Semiconductors | Foto: NXP Semiconductors
Lesezeichen - weitere Meldungen


29.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 30.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 01.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 02.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 03.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 04.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 05.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 07.12.2017
  • Fr
    • Freitag, der 08.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 09.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 10.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 11.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 12.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 14.12.2017
  • Fr
    • Freitag, der 15.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 16.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 17.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 18.12.2017
18.12.2017