Wirtschaft
Jungheinrich auf der bauma 2013
Freitag, der 5.April 2013
Jungheinrich auf der bauma 2013

Hamburg: Mit zahlreichen, speziell auf die Baubranche zugeschnittenen Lösungen präsentiert sich Jungheinrich während der in München stattfindenden „30. Internationalen Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte“ – der bauma 2013.

Schwerpunkt des Auftritts von Jungheinrich (Freigelände F9/Stand 908 A) sind die im bayerischen Werk Moosburg gefertigten Gegengewichtsstapler. Highlight werden die neuen Elektro-Gegengewichtsstapler der Baureihe 5 (EFG 535-550) und der „S-Linie“ (EFG S30-S50) sein. Diese Fahrzeuge werden auf der am 15. April 2013 in München beginnenden „30. Internationalen Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte“ erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert. Im Fokus der komplett neu entwickelten Baureihen steht das Thema Wirtschaftlichkeit. „Die neuen Fahrzeuge besitzen eine herausragende Energieeffizienz bei höchster Performance“, sagt Stefan Pfetsch, Leiter Produkt- und Portfoliomanagement Gegengewichtsstapler bei Jungheinrich. „Wir nennen das Pure Energy.“

Neu bei der erstmals vorgestellten „S-Linie“ ist ein auf 600 Millimeter Lastschwerpunkt erweitertes Fahrzeugprogramm. Hierdurch erhöht sich die angebotene Resttragfähigkeit deutlich. Stefan Pfetsch: „Die Nutzung auch von anspruchsvollen Anbaugeräten ist somit problemlos realisierbar.“ Die neue „S-Linie“ wurde mit einer speziell für den Außeneinsatz entwickelten, äußerst robusten Lenkachse und mit größeren Rädern ausgestattet. Die Vorteile der hierdurch erlangten zusätzlichen Robustheit zeigen sich insbesondere bei anspruchsvollen Umschlägen sowie schweren Innen- und Außeneinsätzen.

Ergänzend zu den neuen Fahrzeugen stellt Jungheinrich nahezu seine komplette Produktpalette an Gegengewichtsstaplern aus. Hierzu gehören auch verbrennungsmotorisch angetriebene Gabelstapler wie der VFG Baureihe 6, der seit Ende 2012 ebenfalls in Moosburg vom Band läuft. Die Fahrzeuge dieser Baureihe besitzen eine Tragkraft von bis zu neun Tonnen.

Außerdem präsentiert Jungheinrich den Besuchern der bauma 2013 den Mehrwegestapler ETV Q. Dieses Fahrzeug kann dank seiner elektronisch gesteuerten Allradlenkung in jede Richtung fahren und somit überall dort eingesetzt werden, wo Langgüter in schmalen Gängen transportiert und in große Hubhöhen gehoben werden sollen. Der ebenfalls ausgestellte Schubmaststapler ETV C ist aufgrund seiner Superelastikbereifung sowohl inner- als auch außerhalb von Hallen problemlos einsetzbar.

Umfangreiches Portfolio an Elektrofahrzeugen
Darüber hinaus werden eine ganze Reihe an Staplern und Hubwagen ausgestellt, die in den Jungheinrich-Werken Norderstedt und Landsberg (Sachsen-Anhalt) produziert werden. Zu diesen Fahrzeugen, die ebenfalls in der Baubranche Einsatz finden, gehören unter anderem der Schubmaststapler ETV 216, der Elektro-Hochhubwagen EJC 214 sowie die Elektro-Niederhubwagen ERE 225 und EJE der Baureihe 2. Ebenfalls präsentiert werden Jungheinrich-Schlepper vom Typ EZS 570 aus dem Werk Lüneburg.

Zudem findet der Besucher der Messe am Jungheinrich-Stand verschiedene Handgabelhubwagen mit sehr unterschiedlichen Funktionalitäten. Paletten- und Kragarmregale, Informationen zum Kundendienst sowie zum Miet- und Gebrauchtgerätegeschäft komplettieren das Angebot auf der bauma 2013.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Regalsystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt. (Pressemeldung vom 03.04.2012) 

Quelle: Jungheinrich AG | Foto: Jungheinrich AG
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
ABB - Die vierte industrielle Revolution - digitale Kompetenzen gewinnen an Bedeutung Ausbildungsstart: Die vierte industrielle Revolution - ABB Deutschland nimmt 538 junge Menschen an Bord - im ABB Training Center Heidelberg in diesem Jahr 181 Auszubildende. weiterlesen


05.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 05.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 06.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 07.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 08.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 10.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 11.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 12.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 13.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 14.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 15.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 17.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 18.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 19.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 20.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 21.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 22.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 23.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 24.08.2017
24.08.2017