Wirtschaft
Erdarbeiten an neuer EnviTec-Biogasanlage in Tschechien gestartet
Montag, der 18.Februar 2013
Erdarbeiten an neuer EnviTec-Biogasanlage in Tschechien gestartet

Lohne: Tschechien ist aktuell der stärkste Markt für EnviTec Biogas in Zentral- und Osteuropa. Seit seinem Markteintritt im Jahr 2006 zählt der niedersächsische Biogasanlagenbauer hier insgesamt 19 Anlagen mit einer elektrischen Gesamtleistung von 14 MW. Nun kommt eine weitere Anlage hinzu: „Mit der Planung und Errichtung einer 527 kW-starken Biogasanlage erschließen wir uns ein perfektes Referenzprojekt für interessierte Landwirte und damit weiteres Wachstumspotenzial vor Ort“, sagt Hendrik van der Tol, Geschäftsführer der EnviTec Biogas Central Europe s.r.o. mit Sitz in Velké Meziříčí.

Auftraggeber des Bauvorhabens ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, in der zentralen tschechischen Region Süd-Moravia, mit mehr als 1500 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche, einem angegliederten Milcherzeugungsbetrieb mit 400 Kühen und einem Schlachthaus. Als Inputstoffe dienen der neuen Biogasanlage in erster Linie nachwachsende Rohstoffe wie Maissilage, Grassilage, Sorghum, Getreidekorn sowie Rindergülle. Die anfallende Wärme wird zukünftig zur Beheizung der landwirtschaftlichen Gebäude sowie des Schlachthauses verwendet. Insgesamt werden so über 30 Prozent der anfallenden Motorwärme nachhaltig genutzt.

Die erste Kontaktaufnahme zwischen dem Betreiber und EnviTec fand auf einer Agrar-Messe statt. Nach dem ersten Informationsaustausch folgte der gemeinsame Besuch einer Referenzanlage im tschechischen Lípa. Hier überzeugte den zukünftigen Betreiber vor allem das effiziente Anlagendesign. Außerdem konnte EnviTec durch die reibungslose technische und administrative Abwicklung der Referenzanlage in Lípa punkten.

Tschechien fördert grüne Energie durch Biogasanlagenbau seit 2005. Im Moment gibt es rund 360 Anlagen mit einer elektrischen Anschlussleistung von 258 MW in ganz Tschechien - „allerdings hat das Land ein Potenzial von etwa 800 Anlagen“, so van der Tol weiter. Die nach wie vor staatlich kontrollierten Preisregularien wurden für 2013 angepasst und sehen für das „Grüne Bonus System“ einen Gesamtbonus für ein Jahr von 4,105 CZK/kWh, das entspricht etwa 0,164 Euro/kWh, vor, der gezahlt wird für eine kombinierte Strom- und Wärmeproduktion, sowie die Beheizung externer Gebäude. Bislang wird Biogas in Tschechien vor allem zur Verstromung eingesetzt. Die Aufbereitung zu Biomethan und Einspeisung ins Erdgasnetz ist wegen fehlender Einspeiseregularien noch ein Zukunftstrend.(Pressemeldung vom 14.02.2013)

Quelle: EnviTec Biogas AG | Foto: EnviTec Biogas AG
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
FlixBus: Deutschlands beste Haltestelle - Hannover zum „Mobilitätsknoten des Jahres“ gekürt Mobilitätsknoten des Jahres“: Erstmaliger Wettbewerb für vorbildliche Halte- und Umsteigestellen in Deutschland, Mobilität für alle: FlixBus erwartet 2017 Passagierrekord. weiterlesen


02.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 02.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 03.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 04.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 05.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 06.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 07.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 08.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 10.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 11.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 12.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 13.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 14.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 15.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 17.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 18.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 19.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 20.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 21.08.2017
21.08.2017