Wirtschaft
CEE erwirbt einen der größten Solarparks Niedersachsens
Dienstag, der 8.Januar 2013
CEE erwirbt einen der größten Solarparks Niedersachsens

Hamburg: Die Hamburger Beteiligungsgesellschaft CEE (Conetwork Erneuerbare Energien Holding GmbH & Co. KGaA) erweitert ihr Photovoltaik-Portfolio um weitere 50 Megawatt (MW): Das Unternehmen erwirbt den Solarpark Ahlhorn südlich von Oldenburg, der von der bundesweit und im angrenzenden europäischen Ausland tätigen JOHANN BUNTE Bauunternehmung GmbH & Co. KG (Papenburg) entwickelt und gebaut worden ist. Die moderne Freiflächenanlage Ahlhorn ist die bislang größte Photovoltaik-Investition im CEE-Solarportfolio. Mit einer Fläche von 96 Hektar zählt die Anlage im Gewerbe-, Industrie- und Technologiepark „Flugpark Ahlhorn“ zu den größten Solaranlagen in Niedersachsen.

Bei dem Solarpark Ahlhorn handelt es sich um einen Bestandspark, der sich mit dem ersten Bauabschnitt von 18 Megawatt bereits seit März 2012 am Netz befindet. Mit der Ende 2012 erfolgten Fertigstellung des Erweiterungsabschnitts auf 50 Megawatt wird der Solarpark Alhorn nun jährlich rund 47 Millionen Kilowattstunden nachhaltig produzierten Strom für rund 13.500 Haushalte liefern. Verbaut wurden 218.000 Solarmodule der Firmen Canadian Solar und SunEarth/SiG Solar. Die Wechselrichter stammen von voltwerk electronics, einem Unternehmen der Bosch-Gruppe, und Power-One. Für die technische Betriebsführung ist die Flugplatz Ahlhorn GmbH verantwortlich. Die kaufmännische Betriebsführung übernimmt die zur CEE-Gruppe gehörende CEE Operations GmbH, die sich auch um die operative Verwaltung des nahezu gesamten restlichen Wind-, Biomasse- und Solar-Kraftwerkportfolios der CEE kümmert. Als Berater waren die Kanzleien CBH aus Köln (für die Firma JOHANN BUNTE) und White&Case (für die CEE) aus Hamburg an der Transaktion beteiligt. Die steuerliche Beratung für CEE erfolgte durch Ebner Stolz Mönning Bachem aus Hamburg, die technische Bewertung und Beratung übernahm BEC Engineering aus Obing.

CEE ist seit mehr als zehn Jahren als Kapitalgeber im Bereich Erneuerbare Energien tätig. Mit einem verwalteten Eigenkapitalvolumen von mehr als 300 Millionen Euro baut die Gesellschaft ihr Energieerzeugungs-Portfolio konsequent aus. Dazu Detlef Schreiber, CEO von CEE: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses hochinteressante Photovoltaikprojekt in Ahlhorn von der Unternehmensgruppe BUNTE übernehmen konnten. Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen war äußerst konstruktiv und zielorientiert. BUNTE und wir haben die Absicht, auch in der Zukunft weitere Projekte im Erneuerbaren Energien-Sektor in Deutschland und im Ausland umzusetzen.“ Das Jahr 2012 war für CEE im PV-Bereich äußerst erfolgreich. Die Beteiligungsgesellschaft hat Solar-Projekte in einer Größenordnung von insgesamt knapp 110 MW erworben und damit das Photovoltaik-Gesamtportfolio mit einer Größe von nunmehr 174 MW mehr als verdoppelt. Die Gesellschaft sucht auch weiterhin nach attraktiven Freiflächenprojekten im deutschsprachigen Raum und Beteiligungsmöglichkeiten im europäischen Ausland.

Manfred Wendt, geschäftsführender Gesellschafter der JOHANN BUNTE Bauunternehmung, betont, dass die Unternehmensgruppe weiterhin Projekte im Bereich der regenerativen Energie in Deutschland und im angrenzenden europäischen Ausland entwickeln und umsetzen will: „Wir sind in diesem Geschäftsfeld mit dem Bau und der Projektierung von Wind- und Solarparks seit mehr als einem Jahrzehnt erfolgreich tätig und sehen auch in Zukunft gute Marktchancen für derartige Vorhaben. Mit CEE haben wir einen wichtigen strategischen Partner gefunden.“


CEE mit Sitz in Hamburg ist eine auf Erneuerbare Energien spezialisierte Beteiligungsgesellschaft mit einem verwalteten Eigenkapitalvolumen von über 300 Mio. Euro. Es werden Eigenkapital-Investments in Energieerzeugungsprojekte primär aus den Bereichen Windenergie, Photovoltaik, Biogas, Biomasse-Heizkraftwerke und oberflächennaher Geothermie sowie in entsprechende Technologieunternehmen getätigt. Mit der RWE Innogy besteht eine strategische Kooperation im Bereich Technologiebeteiligungen in junge Unternehmen. Gesellschafter der CEE sind wenige, in Deutschland ansässige, institutionelle Investoren und Family Offices, die langfristiges Interesse am Markt für Erneuerbare Energien haben. CEE wird von der zur Bankhaus Lampe KG gehörenden Lampe Corporate Finance GmbH geführt, die über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Finanzierung erneuerbarer Energien verfügt. Weitere Informationen unter: www.cee-holding.de (Pressemeldung vom 07.01.2013) 

Quelle: Conetwork Erneuerbare Energien Holding GmbH & Co. KGaA | Foto: CEE
Lesezeichen - weitere Meldungen


27.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 27.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 28.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 30.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 01.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 02.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 03.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 04.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 05.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 07.12.2017
  • Fr
    • Freitag, der 08.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 09.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 10.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 11.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 12.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 14.12.2017
  • Fr
    • Freitag, der 15.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 16.12.2017
16.12.2017