Wirtschaft
WSV: Nord-Ostsee-Kanal - 100 Mio Gütertonnengrenze überschritten
Dienstag, der 25.Dezember 2012
WSV: Nord-Ostsee-Kanal - 100 Mio Gütertonnengrenze überschritten

Kiel: Die magische Grenze von 100 Mio. Gütertonnen wurde heute im Nord-Ostsee-Kanal überschritten. Zu diesem Anlass gratulierten Karsten Thode in Vertretung des Präsidenten der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord, Dr. Hans-Heinrich Witte, und die Amtsleiterin des WSA Brunsbüttel, Gesa Völkl, dem Kapitän des Containerschiffes „Annabella“ auf den Schleusen in Brunsbüttel. Für die „Annabella“ ist es die 58. Kanalpassage in diesem Jahr. Das Schiff befindet sich auf der Reise nach St. Petersburg.

„Wir freuen uns sehr, dass noch vor Jahresende und trotz der reparaturbedingten Wartezeiten an den Schleusen in diesem Jahr mehr als 100 Millionen Tonnen Ladung durch den Nord-Ostsee-Kanal transportiert wurden. Das ist ein positives Zeichen für die Bedeutung und die Leistungsfähigkeit des Kanals“, so Karsten Thode, Leiter des Dezernates Regionales Management in der WSD Nord.
Mit der Entscheidung zum Bau der 5. Schleusenkammer in Brunsbüttel hat das Bundesverkehrsministerium die nationale und internationale Bedeutung des Nord-Ostsee-Kanals unterstrichen und rund 300 Mio. Euro zur Verfügung gestellt.
Amtsleiterin Gesa Völkl: „Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben hochmotiviert die Unterlagen für die europaweite Ausschreibung zum Bau der fünften Kammer vorbereitet. Wir stehen jetzt kurz vor der Veröffentlichung“.

In den vergangenen Monaten wurden bereits Kabel umgelegt, das Baufeld frei geräumt, Hindernisse und Gebäude beseitigt sowie Rückverankerungen erprobt. Auch mit der Verlängerung der Mole 2 wurde schon begonnen.

Da die Bundesregierung sich stark macht, die Infrastruktur des Nord-Ostsee-Kanals langfristig zu erhalten, wird auch in die Schleusenanlage Kiel-Holtenau investiert. Im Rahmen des Infrastrukturbeschleunigungsprogrammes II stehen zusätzliche Gelder zur Verfügung. „Wir werden im kommenden Jahr mit dem Bau eines neuen Leitungstunnels in Kiel-Holtenau beginnen. Durch diesen sog. Düker werden alle wichtigen Datenleitungen geführt, die für einen sicheren Betrieb der über 100 Jahre alten Schleusenanlage erforderlich sind“, so Karsten Thode.

Die Ausschreibungsunterlagen werden derzeit vorbereitet. Auch in die Dalben im Kanal wird im kommenden Jahr investiert. Wir ersetzen die maroden Holzdalben durch moderne Stahldalben, die sich bereits bewährt haben.

Im Planfeststellungsverfahren für die Anpassung der Oststrecke des Kanals wird voraussichtlich im Frühjahr des kommenden Jahres der Beschluss erwartet. Die Vorbereitungen für den Ersatz der Levensauer Hochbrücke laufen.

Der Nord-Ostsee-Kanal ist für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Seehäfen von großer Bedeutung. Er verkürzt die Anbindung der deutschen Nordsee-häfen in den wirtschaftlich aufstrebenden Ostseeraum um 250 Seemeilen. Das bedeutet Zeitersparnis, weniger Treibstoffkosten und geringere CO2-Emissionen.

Das steigende Verkehrsaufkommen der vergangenen Jahre resultiert vor allem aus dem rasanten Anstieg des Containerverkehrs, der auch den Einsatz immer größerer Zubringerschiffe (Feederschiffe) zur Folge hat.

Im Jahr 2012 wurden wegen der alten Bausubstanz der Schleusen, aber auch aufgrund der vorausgegangenen Eiswinter sowie durch etliche Schiffsanfahrungen der Schleusen in Brunsbüttel und Kiel-Holtenau verstärkt Reparaturarbeiten erforderlich. Diese führten zu unplanmäßigen Wartezeiten.

2008 wurde die 100 Mio. Gütertonnengrenze in der Geschichte des Nord-Ostsee-Kanals zum ersten Mal überschritten (Pressemeldung vom 21.12.2012) 

Quelle: Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord | Foto: WSV
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
VDMA warnt vor Brexit-Blockade VDMA: Brexit grundsätzlich in Frage stellen, deutsche Maschinenbauer sehen keinen Mehrwert in den neuen Positionspapieren der Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien. weiterlesen


05.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 05.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 06.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 07.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 08.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 10.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 11.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 12.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 13.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 14.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 15.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 17.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 18.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 19.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 20.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 21.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 22.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 23.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 24.08.2017
24.08.2017