Wirtschaft
IHK- Schwerin: Meister und Fachwirte erhielten IHK-Zeugnisse
Dienstag, der 11.Dezember 2012
IHK- Schwerin: Meister und Fachwirte erhielten IHK-Zeugnisse

Schwerin: IHK-Präsident Hans Thon und der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus, Harry Glawe, übergaben gemeinsam die Zeugnisse und würdigten so die Leistungen der Teilnehmer nach den zweijährigen Weiterbildungen.

Die Teilnehmer haben sich während einer zweijährigen Weiterbildung, die mit einer Prüfung vor den IHK-Prüfungsausschüssen endete, zu Bilanzbuchhaltern, Handelsfachwirten, Immobilienfachwirten, Industriemeistern, Personalfachkaufmännern, Polieren, Wirtschaftsfachwirten, Berufspädagogen sowie zu Fachwirten im Sozial- und Gesundheitswesen qualifiziert. Alle Teilnehmer sind in Unternehmen der Region Westmecklenburg beschäftigt.

Präsident Thon hob in seiner Begrüßung hervor: „Die Fachwirte und Meister haben alle als ersten Schritt in das Berufsleben eine Berufsausbildung in einem der 145 Ausbildungsberufe absolviert, die in den über 1.300 IHK-Ausbildungsunternehmen Westmecklenburgs angeboten werden. Im Anschluss wurden Berufserfahrungen gesammelt und dabei festgestellt, wo Stärken liegen. Der Entschluss zur Weiterbildung ist ein klares Zeichen dafür, eben nicht zu stagnieren. Eine Zufriedenheit mit dem im Berufsleben Erreichten ist Stillstand und somit Bremse aller Entwicklung.“ Der IHK-Präsident würdigte die hohe Motivation und Leistungsbereitschaft der Absolventen.

Eine breite Palette von kaufmännischen und gewerblich-technischen Weiterbildungsprüfungen in der IHK führt zu Abschlüssen, die in den Unternehmen der Region gewürdigt und geschätzt werden. Sie stehen für praxisnahe Fachkompetenz sowie kommunikative und methodische Fähigkeiten. Gleichzeitig eröffnen diese Weiterbildungen oder Qualifizierungen weitere Chancen für eine gute berufliche Entwicklung und sind in den Anforderungen und Abläufen bundeseinheitlich.

„Auch unsere Unternehmen sind gut beraten, die Weiterbildung von Mitarbeitern zu fördern. Mit entsprechenden Rahmenbedingungen kann motivierend auf Qualifizierung und Bildung im Mitarbeiterstamm Einfluss genommen werden. Ich denke da insbesondere an solche Instrumente wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder die Vereinbarkeit von Weiterbildungszeit und Arbeitszeit“, so Hans Thon, Präsident der Schweriner IHK auf der Veranstaltung. (Pressemeldung vom 10.12.2012) 

Quelle: IHK Schwerin | Foto: IHK Schwerin
Lesezeichen - weitere Meldungen


25.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 25.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 26.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 27.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 28.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 30.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 01.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 02.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 03.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 04.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 05.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 07.12.2017
  • Fr
    • Freitag, der 08.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 09.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 10.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 11.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 12.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 14.12.2017
14.12.2017