Wirtschaft
Wölbern Invest legt Leistungsbilanz 2011 vor
Donnerstag, der 27.September 2012
Wölbern Invest legt Leistungsbilanz 2011 vor

Hamburg: Der Hamburger Initiator Wölbern Invest legt die Leistungsbilanz für 2011 vor. Darin beschreibt der Initiator den wirtschaftlichen Verlauf der bisher aufgelegten geschlossenen Fonds: Von den 84 bis Ende 2011 initiierten Fonds, die sich in der Bewirtschaftungsphase befanden oder bei denen diese Phase bereits abgeschlossen wurde, entwickelten sich 67 Prozent prospektgemäß beziehungsweise zahlten sogar mehr aus als prospektiert. 33 Prozent der Fonds entwickelten sich unter Plan. „Im Vergleich der Prognosen mit den tatsächlich geleisteten Auszahlungen seit Auflage der ersten Fonds haben wir einen Zielerreichungsgrad von rund 93 Prozent“, sagt Thomas Kühl, Generalbevollmächtigter bei Wölbern Invest. 2011 hatte das Wölbern-Fondsmanagement 31 Immobilienfonds, vier Private-Equity-Fonds, vier Fonds aus dem Segment Global Transport, einen Immobiliendachfonds sowie einen Developmentfonds im Portfolio.

Anleger wollen bei Geschlossenen Fonds heute deutlich mehr Flexibilität und kürzere Laufzeiten als noch vor einigen Jahren. Die durchschnittliche Laufzeit bei Deutschland-Immobilienfonds ist von 17,3 Jahren 2006 auf 13,2 Jahre 2011 gesunken, so die Ratingagentur Scope Analysis. Bei Auslands-Immobilienfonds sank die Laufzeit im selben Zeitraum von 10,8 auf 9,9 Jahre. „10 Jahre sind vielen Anlegern aber immer noch zu lang“, sagt Thomas Kühl, Generalbevollmächtigter von Wölbern Invest. „Darum bietet unser Holland 71 ein flexibleres Konzept und eine Laufzeit, die nur noch halb so lang ist.“ Der Hamburger Initiator bringt damit seinen zweiten Fonds mit flexiblem Konzept auf den Markt. Die geplante Laufzeit beträgt 5 Jahre. Fondssobjekt ist ein nachhaltig errichteter Büro-Neubau an der Amsterdamer Waterfront.

Betongold mit soliden Ergebnissen

Die Wölbern-Anleger erhielten 2011 rund 42,03 Millionen Euro ausgezahlt. „Einen wesentlichen Beitrag zu diesem positiven Ergebnis hat unser Fonds- und Assetmanagement geleistet. Durch einen engen Dialog mit dem Mieter und den Property Managern vor Ort sowie einem ausgeprägten Netzwerk, kann auf mögliche Veränderungen frühzeitig reagiert und im Sinne des Fonds gehandelt werden. Dieses aktive Assetmanagement hat sich bewährt“, sagt Kühl. Dafür spricht auch die gute Vermietungsquote unserer Fonds, sie liegt bei 98,90 Prozent.“ Das aktuelle Portfolio umfasst 39 Immobilien mit einer vermietbaren Gesamtfläche von 586.133 Quadratmetern. Bei den Immobilien handelt es sich um moderne Bürogebäude, die zumeist in Metropolregionen in Deutschland, Holland, Frankreich, Polen, England und Österreich stehen. Die Immobilien sind weitestgehend langfristig an Mieter mit guter Bonität vermietet.

Die Gesamtinvestitionssumme für die 31 laufenden Immobilienfonds beträgt rund 2,0 Milliarden Euro. Die Bilanz zeigt, dass sich 16 Fonds hinsichtlich der Auszahlungen prospektgemäß entwickeln, 15 Fonds blieben hinter den Prognosen zurück. Gemäß dem konservativen Ansatz des Fondsmanagements wurden hier die Auszahlungen reduziert, um die Liquiditätsreserve zu stärken. Sie lag bei 21 Fonds über dem zunächst prognostizierten Wert.

Besonders gut für die Anleger liefen die Fonds der Holland-Reihe: Sie erwirtschafteten kumuliert rund 19,6 Millionen Euro mehr als erwartet. Auch die Frankreich-Fonds weisen eine positive Bilanz auf. Die Objekte sind zu 100 Prozent vermietet und die Fonds zahlten den Anlegern rund 18,2 Millionen Euro mehr aus als prospektiert. (Pressemeldung vom 26.09.2012)

Quelle: Wölbern Invest KG | Foto: Wölbern Invest KG
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet Die aktuell von den UKSH, KGU, Rostock (UMR) und Greifswald (UMG) sowie den Saphir Radiochirurgie Zentren durchgeführte HYPOSTAT-Studie beschäftigt sich mit dem Thema: Prostatakrebs. weiterlesen


24.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 24.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 25.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 26.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 27.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 28.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 30.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 01.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 02.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 03.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 04.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 05.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 07.12.2017
  • Fr
    • Freitag, der 08.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 09.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 10.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 11.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 12.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 13.12.2017
13.12.2017