Wirtschaft
Nordic Yards: Docklegung für größte Offshore-Konverterplattform SylWin alpha
Montag, der 3.September 2012
Nordic Yards: Docklegung für größte Offshore-Konverterplattform SylWin alpha
Wismar | Rostock-Warnemünde: Nordic Yards erreichte mit der Docklegung von SylWin alpha einen weiteren Meilenstein in der Fertigung der Offshore-Konverterplattform. In Warnemünde fand die traditionelle Zeremonie, die bei Schiffen als „Kiellegung” begangen wird, in Anwesenheit von Vertretern des Auftraggebers Siemens Energy sowie des Endkunden, dem Übertragungsnetzbetreiber TenneT, statt.
 
SylWin alpha ist die dritte und zugleich größte Konverterplattform im Auftragsbuch der Werftengruppe. Aufgrund ihrer Größe kann sie nicht mehr im Dock gefertigt werden, sondern wird auf einer Barge quer über dem Dock gebaut. Für entsprechende Verstärkungsmaßnahmen am Warnemünder Baudock wurden rund 1.000 m3 Beton für Lastbalken und Bohrpfähle verbaut und 60 Tonnen Betonstahl eingebracht.
 
Jörgen Krömeke, Projektleiter der Siemens AG für das Offshore-Netzanbindungsprojekt SylWin1, äußerte sich während der Docklegung sehr zufrieden mit der Arbeit der Werft: „Wir freuen uns sehr, die bewährte Zusammenarbeit bei den zwei nahezu fertig gestellten Konverterplattformen BorWin beta und HelWin alpha jetzt auch bei der dritten und bisher größten fortsetzen zu können.“
 
Und Wilfried Breuer, Senior Manager Offshore-Projekte der TenneT TSO GmbH, erklärte: „Der Ausbau der Offshore-Windenergie ist eine gewaltige Herausforderung für alle Beteiligten. Eine Pionierleistung – bei der wir als größter Investor in die Energiewende auf starke Partner wie Nordic Yards setzen.“
 
Drei von weltweit sechs im Bau befindlichen Plattformen dieser Art entstehen derzeit bei Nordic Yards in Wismar und Warnemünde. Neben den Offshore-Plattformen konnte unlängst ein Auftrag von DBB Jack-Up Services zum Bau eines Wartungsschiffes für Offshore-Windkraftanlagen unterzeichnet werden – mit der Option auf zwei weitere Schiffe. „Nordic Yards‘ Transformation zum maritimen Systemintegrator ist nun erfolgreich abgeschlossen. Durch die anspruchsvolle Pionierarbeit an den drei Konverterplattformen, das innovative Offshore-Serviceschiff im Auftragsbuch und den sehr guten Marktaussichten, etwa dank des erwarteten großen Bedarfs an Offshore-Plattformen, ist Nordic Yards für die Zukunft bestens aufgestellt“, sagt Vitaly Yusufov, Eigentümer und Geschäftsführer der Werftengruppe.
 
Offshore-Konverterplattform SylWin alpha: Die „Topside“, die eigentliche Plattform, wird 23 Meter über dem Wasserspiegel installiert und enthält die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Technik (HGÜ-Technik) zur Umwandlung des Stroms von Wechsel- in Gleichstrom. Topside sowie Baseframe, das tragende Fundament, werden optimiert an beiden Nordic-Standorten gefertigt.
 

Mit ihrer Höhe von insgesamt über 90 Metern, 56 Metern Breite und 82 Metern Länge ist SylWin alpha nicht nur größer als ihre Schwesterplattformen BorWin beta und HelWin alpha, sondern auch die größte Plattform ihrer Art, die bislang gebaut wurde.
 
Das Umspannwerk wird rund 70 Kilometer westlich von Sylt installiert und bis zu 864 Megawatt des in den Windparks DanTysk und Butendiek gewonnenen Stroms umwandeln und per Seekabel als Gleichstrom an das deutsche Festland weiterleiten. (Pressemeldung vom 31.08.2012)
Quelle: Nordic Yards Wismar GmbH | Foto: Nordic Yards
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Europäische Nuklearindustrie setzt auf Bilfinger Bilfinger erhält Aufträge im Bereich Abfallbehandlung über rund 30 Mio. €: Auftrag für Abfallbehandlungsanlage im Reaktor Hinkley Point C und Auftrag Einkapselungsanlage in Schweden. weiterlesen


05.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 05.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 06.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 07.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 08.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 10.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 11.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 12.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 13.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 14.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 15.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 17.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 18.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 19.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 20.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 21.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 22.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 23.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 24.08.2017
24.08.2017