Wirtschaft
FSD Förderband-Sofort-Dienst Wismar erweitert Kapazität
Dienstag, der 22.Mai 2012
FSD Förderband-Sofort-Dienst Wismar erweitert Kapazität
Wismar | Schwerin: Der FSD Förderband-Sofort-Dienst baut die Betriebsstätte aus. "Das Unternehmen hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. Jetzt wird mehr Platz gebraucht. Es wird eine neue Industriehalle gebaut. Die Investitionen in die Räumlichkeiten des Unternehmens und dessen Ausstattung sind erforderlich", sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe beim Unternehmensbesuch am Montag.
Das Unternehmen verlegt seine Betriebsstätte innerhalb von Wismar in das Gewerbegebiet Redentin. Die Industriehalle entsteht u. a. mit einem modernen Büro- und Sozialtrakt. "Der Standort bietet bessere Möglichkeiten, sich auf die individuellen Kundenwünsche einzulassen. Mit neuen Maschinen erweitert der Betrieb darüber hinaus sein Angebot, um weitere Kunden zu gewinnen", so Glawe weiter.
 
Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Herstellung von Förderbändern aus Gummi und Kunststoff. Daneben werden diverse Dienstleistungen erbracht, wie die Reparatur und Instandhaltung von Förderbändern, Vulkanisierungsarbeiten und die Beschichtung von Antriebstrommeln und Belegen. Das Absatzgebiet des Unternehmens erstreckt sich neben Mecklenburg-Vorpommern auch auf Schleswig-Holstein und Brandenburg. Dabei erfolgt der Vertrieb der Produkte u. a. an Unternehmen der Kabel-, Papier-, Lebensmittel- und Rohrproduktion sowie Häfen und landwirtschaftliche Betriebe.
 
"Mit Abschluss des aktuellen Vorhabens werden sieben Dauerarbeitsplätze gesichert, ein neuer soll hinzukommen", sagte Glawe. Die Gesamtinvestition beträgt rund 647.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben mit rund 225.000 Euro aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur". (Pressemeldung vom 21.05.2012)
Quelle: WM MV Nr. 98/12; Steinke + Hauptmann| Foto: MV,FSD
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Merck erstmals als Aussteller auf der IAA 2017 vertreten Merck, eines der weltweit führenden Wissenschafts- und Technologieunternehmen, nimmt erstmals als Aussteller an der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA 2017) in Frankfurt teil. weiterlesen


05.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 05.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 06.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 07.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 08.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 09.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 10.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 11.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 12.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 13.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 14.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 15.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 16.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 17.08.2017
  • Fr
    • Freitag, der 18.08.2017
  • Sa
    • Samstag, der 19.08.2017
  • So
    • Sonntag, der 20.08.2017
  • Mo
    • Montag, der 21.08.2017
  • Di
    • Dienstag, der 22.08.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 23.08.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 24.08.2017
24.08.2017