Wirtschaft
Trianel und Stadtwerke kooperieren im Bereich Smart Metering
Donnerstag, der 9.Februar 2012
Trianel und Stadtwerke kooperieren im Bereich Smart Metering
Aachen: „In den kommenden Jahren entsteht im Zentrum von Heidelberg ein neuer Stadtteil. Auf 116 Hektar Fläche werden zukünftig 12.000 Menschen leben und arbeiten. Im Sommer werden die ersten Gebäude bezugsfähig sein. Bei der Planung von Heidelberg-Bahnstadt – so der Name des neuen Stadtteils – werden alle zeitgemäßen Anforderungen an modernes Leben und Arbeiten von Anfang an berücksichtigt“, erläutert Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung der in Aachen ansässigen Trianel GmbH. Er unterzeichnete jetzt eine Vereinbarung mit Dr. Rudolf Irmscher, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg GmbH, in der beide Partner den Prozess für den Aufbau der notwendigen Smart-Metering-Infrastruktur für Heidelberg-Bahnstadt festlegten haben. „Heidelberg-Bahnstadt wird also nicht nur das aktuell größte und wohl einzige Passivhaus-Areal Deutschlands sein, sondern auch das größte, das flächendeckend mit Smart Metering ausgestattet ist“, so Sven Becker bei der Vorstellung des Projekts.
 
 „In Heidelberg-Bahnstadt setzen wir mit dem flächendeckenden Smart Metering eine Verordnung des Gesetzgebers zukunftsweisend um. Denn er hat festgelegt, dass alle Neubauten mit Smart Metering ausgestattet werden müssen“, so Dr. Rudolf Irmscher. „Mithilfe des Smart Meterings erhalten die Anschlussnutzer auf der einen Seite einen Überblick über ihren tatsächlichen Energieverbrauch und die Energiedienstleister haben auf der anderen Seite die Möglichkeit, ihre Angebote noch kundenorientierter zu gestalten. Angesichts der zunehmenden Mobilität und Komfort-Orientierung der Kunden und vor dem Hintergrund möglicherweise steigender Energiepreise sind die Aspekte Smart Home, Home Security, Altersgerechtes Wohnen und Energieeffizienz mit Blick auf die Kundenbindung zukunftsorientierte Geschäftsfelder für Stadtwerke.“
 
Die Stadtwerke Heidelberg engagieren sich seit Start des Trianel Umsetzungskonzepts Smart Metering im April 2011 im Netzwerk unabhängiger Stadtwerke. Lag das Augenmerk des Trianel Smart Meter-Umsetzungskonzepts in Phase I auf dem Entwickeln von Lösungen, um die Grundbedürfnisse eines modernen Smart Metering Systems abzubilden, liegt der Schwerpunkt der Phase II auf dem Entwickeln von Mehrwertprodukten für Stadtwerke-Kunden.
Alle im Rahmen des Umsetzungskonzepts erarbeiteten Lösungen werden in Heidelberg zum Einsatz kommen. „Wir setzen hier die modernste Messtechnik ein, die nach heutigem Stand des Wissens die zukünftigen Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfüllen werden“, erläutert Tim Karnhof, Leiter Smart Metering bei der Trianel. „Dank der Erkenntnisse aus unserer Zusammenarbeit wird es uns mittelfristig möglich, unseren Kunden zukunftsweisende Produkte und Tarife anbieten zu können“, so Irmscher, „wir sind damit Trendsetter.“ (Pressemeldung vom 07.02.2012)
Quelle: Trianel GmbH | Foto: Trianel GmbH
Lesezeichen - weitere Meldungen


01.02.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 01.02.2018
  • Fr
    • Freitag, der 02.02.2018
  • Sa
    • Samstag, der 03.02.2018
  • So
    • Sonntag, der 04.02.2018
  • Mo
    • Montag, der 05.02.2018
  • Di
    • Dienstag, der 06.02.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 07.02.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 08.02.2018
  • Fr
    • Freitag, der 09.02.2018
  • Sa
    • Samstag, der 10.02.2018
  • So
    • Sonntag, der 11.02.2018
  • Mo
    • Montag, der 12.02.2018
  • Di
    • Dienstag, der 13.02.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 14.02.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 15.02.2018
  • Fr
    • Freitag, der 16.02.2018
  • Sa
    • Samstag, der 17.02.2018
  • So
    • Sonntag, der 18.02.2018
  • Mo
    • Montag, der 19.02.2018
  • Di
    • Dienstag, der 20.02.2018
20.02.2018