Wirtschaft
CeBIT 2015: Telekom zieht positive Bilanz
Montag, der 23.März 2015

Bonn: Die Deutsche Telekom zieht auch in diesem Jahr eine positive CeBIT-Bilanz. Das Top-Thema d!conomy der weltgrößten IT-Messe lockte über 220 000 Gäste aus 100 Nationen nach Hannover. Über 100 000, also knapp die Hälfte davon, besuchten den Stand der Telekom. Neben der Strategie für das Vorantreiben der digitalen Wirtschaft mit den Schwerpunkten Digitalisierungsstandards, Datenanalyse und Sicherheit präsentierte Europas führender Telekommunikationsanbieter unter dem Motto "Wirtschaftswunder 4.0 - Digitalisierung made in Germany“ umfassende Gesamtlösungen für Geschäfts- und Großkunden.

Auf besonderes Interesse stießen in diesem Jahr die eigens für den Mittelstand geschnürten "Wirtschaftswunder-Pakete“, wie das "Industrie 4.0 Paket“. Dieses ermöglicht kleinen und mittelständischen Betrieben den Einstieg in die vernetze IP-basierte Kommunikation auf Plug&Play-Basis. Das Paket enthält alles, was eine Maschine braucht, um ans Netz zu gehen: Hardware, SIM-Karte mit Datentarif sowie den Zugang zur Online Plattform "Cloud der Dinge". Die Plattform wird von der Telekom auf hochsicheren Servern in Deutschland gehostet.

Produkte zum Thema Sicherheit waren ein weiterer Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts. Zusammen mit vier deutschen IT-Sicherheitsanbietern stellt die Telekom ab dem zweiten Quartal 2015 ein kostenloses Softwarepaket für Privatkunden sowie kleine und mittelständische Unternehmen zur Verfügung. Die Sammlung von Schutzprogrammen schließt alle wesentlichen Sicherheitslücken auf Computern, Smartphones und Tablets. Das Paket enthält ein Anti-Viren-Programm, eine Anwendung für verschlüsselte Internet-Verbindungen, einen sicheren Datenspeicher, eine Verschlüsselungs-Software zum Schutz von Daten in der Cloud sowie ein Programm, das die Privatsphäre beim Internetsurfen sichert.

Das Interesse an dem Thema "Wirtschaftswunder 4.0“ war groß, wie eine Erhebung zu den Standbesuchen ergab:

  • Mehr als 100 000 Messeteilnehmer besuchten den Stand der Telekom.
  • Die Verweildauer der Besucher stieg gegenüber 2014 um 28 Prozent und lag im Schnitt bei 11 Minuten.
  • Die am stärksten frequentierten Präsentationen im Bereich Wirtschaftswunder 4.0 waren das "Industrie 4.0-Paket“ sowie das "Digitalisierungspaket Office“.

Optische Highlights des Telekom Messestands waren das Dach aus mehr als 1000 magentafarbenen Schirmen sowie sieben Industrieroboter. Schirme und Roboter folgten in ihren Bewegungen einer auf Bühnenprogramm und Standgeschehen abgestimmten Choreografie und vermittelten über die konstante Bewegung das Gefühl eines offenen dynamischen Raumes. Das Messethema "Wirtschaftswunder 4.0 - Digitalisierung made in Germany“ fand seine Übersetzung in anschaulichen Cases, wie einem zeichnenden Roboter, einem vernetzen Fahrrad und dem Hybrid-Turbo.

"Mit der Fokussierung auf das Thema "Wirtschaftswunder 4.0“ präsentiert sich die Telekom als starker Partner für die weltweit zunehmende Digitalisierung der Wirtschaft. Ein Highlight waren unsere Industrieroboter unter dem beweglichen Schirmdach, die digital aus der Cloud heraus vernetzt und choreografiert werden. Durch sie haben wir die vierte industrielle Revolution, das Zusammenwachsen von physischer und digitaler Welt für die CeBIT-Besucher symbolisiert und erlebbar gemacht“, sagt Antje Hundhausen, Vice President 3D Brand Experience bei der Deutschen Telekom. (Pressemeldung vom 23.03.2015) 

Quelle: Deutsche Telekom AG | Foto: Deutsche Telekom AG
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
3. Ausschreibung Wind an Land verfestigt Fehlentwicklung – Gesetzgeber muss handeln Die 3. Ausschreibungsrunde für die Windenergie an Land zeigt deutlich wie rasch der Förderbedarf der Windenergie für Projekte, die nach 2020 umgesetzt werden, sinkt . … weiterlesen


04.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 04.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 05.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 06.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 07.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 09.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 10.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 11.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 12.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 13.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 14.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 16.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 17.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 18.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 19.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 20.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 21.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.11.2017
23.11.2017