Wirtschaft
Erste -ÖKOSTROM TANKE- für e-Mobilisten in Verden
Mittwoch, der 14.Dezember 2011
Erste -ÖKOSTROM TANKE- für e-Mobilisten in Verden
Verden: Wir denken zukunftsorientiert. Dazu gehört auch, dass wir uns aktiv mit dem stetigen Ausbau erneuerbarer Energien sowie dem damit verbundenen Klimaschutz befassen“, sagt Joachim Weiland, Geschäftsführer der Stadtwerke Verden GmbH. „Ein wichtiger Baustein in diesem Vorhaben ist der Ausbau der Elektromobilität“, so Weiland weiter. Ab sofort steht auf dem Kundenparkplatz vor dem Haupteingang der Stadtwerke Verden, Am Allerufer 6, die erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Vorerst kann hier kostenlos VerNaturstrom getankt werden, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt.
 
Politisch gewollt, sollen bis 2020 allein in Deutschland 1 Million Elektro-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein. Wie bei Benzin- oder Dieselfahrzeugen eine Tankstellen-Infrastruktur angeboten wird, muss zukünftig auch für Elektro-Mobile eine bedarfs- und marktgerechte Lade-Infrastruktur aufgebaut werden. Mit der neuen Ladesäule bietet die Stadtwerke Verden GmbH „e-Mobilisten“ eine neue Anlaufstelle, um Strom zu tanken.
 
Die „ÖKOSTROM TANKE“ der Stadtwerke Verden GmbH ist zudem ein echter Hingucker: Mit dem weißen Stecker-Symbol auf grün-rotem Hintergrund sowie dem Hinweis auf das Ökoprodukt „VerNaturstrom“, ist schon von Weitem die Information erkennbar, dass es hier ausschließlich Ökostrom zu tanken gibt. Außerdem sind die Ladeanschlüsse mit allen zurzeit gängigen Elektro-Fahrzeugen kompatibel. Die „Befüllung“ erfolgt je nach Fahrzeugtyp mit 230 V Wechselstrom oder 400 V Drehstrom. Ladesäule und Fahrzeug ermitteln dabei automatisch die richtige Ladespannung und den benötigten Ladestrom.
 
Da bisher noch kein Stecker als Standard definiert wurde, verfügt die Verdener „ÖKOSTROM TANKE“ neben zwei haushaltsüblichen, zweipoligen Schuko-Steckdosen über zwei Anschlussmöglichkeiten für einen siebenpoligen Stecker. Hier ist jeweils eine Schnell-Lademöglichkeit über 16 A oder sogar 32 A möglich. Somit kann die Ladezeit auf ca. 1 Stunde deutlich verkürzt werden.
 
Vor dem ersten Tankvorgang muss sich jeder Kunde im Kundenzentrum der Stadtwerke Verden anmelden. Nach einer kurzen Einweisung in die Nutzung der „ÖKOSTROM TANKE“ erhält man eine Tankkarte, die den Zugang zur Ladesäule ermöglicht.
 
„Diese Ladesäule ist ein weiterer Baustein rund um den Ausbau der Elektromobilität und zudem ein Beitrag zur Technologieentwicklung für eine moderne Mobilitäts-Infrastruktur“, sagt Joachim Weiland. „Wir sind sicher“, so Weiland weiter, „dass wir mit unserer „ÖKOSTROM TANKE“ dazu beitragen, den Bürgerinnen und Bürgern Verdens die Elektromobilität ein weiteres Stück näher zu bringen. Aus diesem Grund werden wir innerhalb der nächsten Wochen eine zweite „ÖKOSTROM TANKE“ in der Verdener Innenstadt in Betrieb nehmen“, so Joachim Weiland abschließend.
 
 „Elektro-Mobilität ist nur dann nachhaltig, wenn sie mit dem Ausbau der dezentralen Energieerzeugung und der Nutzung erneuerbare Energien sinnvoll verknüpft ist“, so Manuel Woste, Leiter Elektromobilität im Bereich Geschäftsentwicklung Stadtwerke Trianel GmbH, bei dem die Stadtwerke Verden Mitglied sind. „E-Mobilität wird einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität in Städten und Gemeinden leisten. Die Konzepte, die diese Entwicklung stützen, müssen nun umgesetzt werden.“ (Pressemeldung vom 09.12.2011)
Quelle: Trianel GmbH | Foto: Trianel GmbH
Lesezeichen - weitere Meldungen


05.04.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 05.04.2018
  • Fr
    • Freitag, der 06.04.2018
  • Sa
    • Samstag, der 07.04.2018
  • So
    • Sonntag, der 08.04.2018
  • Mo
    • Montag, der 09.04.2018
  • Di
    • Dienstag, der 10.04.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 11.04.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 12.04.2018
  • Fr
    • Freitag, der 13.04.2018
  • Sa
    • Samstag, der 14.04.2018
  • So
    • Sonntag, der 15.04.2018
  • Mo
    • Montag, der 16.04.2018
  • Di
    • Dienstag, der 17.04.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 18.04.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 19.04.2018
  • Fr
    • Freitag, der 20.04.2018
  • Sa
    • Samstag, der 21.04.2018
  • So
    • Sonntag, der 22.04.2018
  • Mo
    • Montag, der 23.04.2018
  • Di
    • Dienstag, der 24.04.2018
24.04.2018