Kultur
5. Hanse-Aerospace Sailing Cup in Rostock-Warnemünde
Samstag, der 11.Oktober 2014
5. Hanse-Aerospace Sailing Cup in Rostock-Warnemünde

Rostock: Mehr als 200 Segler treten noch bis Sonntag auf 27 gecharterten Yachten in Rostock-Warnemünde beim 5. Hanse-Aerospace Sailing Cup gegeneinander an. Die Teilnehmer rekrutieren sich deutschlandweit aus unterschiedlichen Luft- und Raumfahrtunternehmen. Der Wettbewerb wird jährlich vom Hanse-Aerospace e.V. ausgerichtet, einem Verband von luft- und raumfahrtorientierten Unternehmen.

„Der Cup ist eine gelungene Idee sich einerseits in guter Atmosphäre noch besser kennen zu lernen, andererseits bietet er neben dem sportlichen Einsatz auch die Gelegenheit, Mecklenburg-Vorpommern zu entdecken. Es lohnt sich, auch unabhängig von den Wettkämpfen, wieder zu kommen. An der gesamten Ostseeküste und im Binnenland gibt es eine einmalige Landschaft, eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur sowie vielfältige Erholungsangebote, die für jeden Gast etwas bieten“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Samstag.

Bei diesem Wettbewerb gehen Teilnehmer von verschiedenen Luft- und Raumfahrtunternehmen auf 27 gecharterten Yachten verschiedener Klassen an den Start. Im abwechslungsreichen Segelrevier auf der Ostsee werden je nach Wetter- und Windlage drei bis vier Wettfahrten ausgetragen. Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe wird die Teilnehmer aus der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie bei einer abendlichen Galaveranstaltung begrüßen: ?Der Cup ist eine gelungene Idee sich einerseits in guter Atmosphäre noch besser kennenzulernen, andererseits bietet er neben dem sportlichem Einsatz auch die Gelegenheit Mecklenburg-Vorpommern zu entdecken. Es lohnt sich, auch unabhängig von den Wettkämpfen, einmal wieder zu kommen.

Werbung für Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Der Minister warb bei den Teilnehmern für Mecklenburg-Vorpommern als Urlaubsziel und verwies auf touristische Merkmale des Landes – unter anderem eine Küstenlänge von rund 2.000 Kilometern, 2.028 Seen im Land mit einer Gesamtfläche von 738 Quadratmeter sowie 105 Sportboothäfen und 45 Wasserwanderrastplätze. Zusätzlich stehen neun Radfernwege mit etwa 2.300 Kilometern Länge sowie 21 Rundrouten zwischen 100 und 400 Kilometern Länge sportlich Aktiven zur Verfügung. Insgesamt können Radfahrer im Nordosten rund 5.100 Kilometer touristisch ausgeschilderte Radrouten und 1.900 Kilometer straßenbegleitende Radwege des überörtlichen Verkehrs nutzen. „Zur Erholung bieten die Hotels, Pensionen oder Campingplätze im Land attraktive Angebote zum Entspannen und Auftanken“, sagte Glawe.

Attraktive Ausflugsangebote auch außerhalb der Feriensaison
Nach Angaben des Statistischen Amtes besuchten von Januar bis Juli diesen Jahres mehr als vier Millionen Gäste Mecklenburg-Vorpommern; das sind 1,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. „Viele touristisch geprägte Unternehmen haben investiert und ihr Angebot erweitert, um auch außerhalb der Saisonzeiten ein attraktives Urlaubserlebnis anzubieten. Das schlägt sich auch in unseren Gästezahlen nieder“, sagte Glawe. Beispielhaft benannte der Minister als touristische Ausflugsziele Museen wie das Kunstmuseum in Ahrenshoop, das Kreidemuseum in Gummanz auf Rügen oder die „Erlebniswelt Hangar 10“ in Zirchow (direkt am Flugplatz Heringsdorf/Garz), das Naturerbe Zentrum Rügen in Prora, den Vogelpark in Marlow sowie den Natur- und Umweltpark in Güstrow. „Gäste müssen stetig im Wettbewerb mit attraktiven Angeboten umworben werden. Dafür benötigen wir in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin eine moderne Tourismusinfrastruktur, die gepflegt werden muss“, betonte Glawe.

Netzwerk Luft- und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern
Der Hanse-Aerospace Sailing Cup findet zum fünften Mal in Rostock-Warnemünde statt. Ausrichter ist der Verein Hanse Aerospace e.V., ein Verband mit mehr als 170 kleinen und mittelständischen Herstellern und Dienstleistern in der Luft- und Raumfahrt. Zu den Mitgliedern gehört das Netzwerk Luft- und Raumfahrt Mecklenburg-Vorpommern, in dem sich rund 30 luftfahrtorientierte Unternehmen des Landes zusammengeschlossen haben, unter anderem Entwickler, Produzenten und Dienstleister wie Airbus DS Rostock System Technik GmbH, FlammAerotec GmbH & Co. KG in Schwerin, die AMAS-Engineering GmbH in Neu Kaliß oder die MST Matzen Schlauch Technik Ltd & Co. KG aus Boizenburg. Das Netzwerk wird vom Wirtschaftsministerium mit Mitteln in Höhe von rund 218.000 Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in den Jahren 2013 bis 2015 unterstützt. (Pressemeldung vom 11.10.2014)

Quelle: WM MV Nr. 358 | 2014, | Foto: WM MV, © Hanse-Aerospace
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Hannover Messe:  DLR zeigt Innovationsideen und Möglichkeiten zur Flexibilisierung des Energiesystems DLR auf Hannover Messe 2018: "Science2Business" - DLR Technologieprojekte und Innovationsideen und „Energie weiter denken" - funktionierende Sektorenkopplung zur Energiewende. weiterlesen


04.04.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 04.04.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 05.04.2018
  • Fr
    • Freitag, der 06.04.2018
  • Sa
    • Samstag, der 07.04.2018
  • So
    • Sonntag, der 08.04.2018
  • Mo
    • Montag, der 09.04.2018
  • Di
    • Dienstag, der 10.04.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 11.04.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 12.04.2018
  • Fr
    • Freitag, der 13.04.2018
  • Sa
    • Samstag, der 14.04.2018
  • So
    • Sonntag, der 15.04.2018
  • Mo
    • Montag, der 16.04.2018
  • Di
    • Dienstag, der 17.04.2018
  • Mi
    • Mittwoch, der 18.04.2018
  • Do
    • Donnerstag, der 19.04.2018
  • Fr
    • Freitag, der 20.04.2018
  • Sa
    • Samstag, der 21.04.2018
  • So
    • Sonntag, der 22.04.2018
  • Mo
    • Montag, der 23.04.2018
23.04.2018