Wirtschaft
KTG Agrar SE mit erfolgreicher Erntesaison 2014
Mittwoch, der 17.September 2014
KTG Agrar SE mit erfolgreicher Erntesaison 2014

Hamburg: Die KTG Agrar SE (ISIN: DE000A0DN1J4) hat die Getreideernte erfolgreich abgeschlossen. Das Landwirtschaftsunternehmen hat in Ostdeutschland und Litauen mehr als 100.000 Tonnen Roggen, Gerste, Raps & Co. eingefahren. Auch die Kartoffelernte auf mehr als 1.000 Hektar wird derzeit mir sehr guten Erträgen abgeschlossen. „Wir sind mit der Saison 2014 sehr zufrieden. Menge ist natürlich nur eine Seite der Medaille“, sagt Siegfried Hofreiter, CEO der KTG Agrar SE. „Volatilen Preisen sind die andere Seite. Um damit bestmöglich umzugehen und nachhaltige Gewinne zu erzielen, entwickeln wir uns als Landwirt ständig weiter. Dies machen wir seit 20 Jahren sehr erfolgreich.“

Zum Jahresanfang hat sich KTG Agrar das gute Preisniveau gesichert und mehr als 50 Prozent der zu erwartenden Ernte verkauft. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ausreichende Lagerkapazitäten, um erst wieder im Winter zu verkaufen und nicht in der Erntezeit – wenn die Agrarrohstoffpreise eher schwächer tendieren. Neben dem bewährten Vorverkauf und der Lagerung hat KTG Agrar in den vergangenen Jahren die eigene Wertschöpfungskette verlängert. So wird beispielsweise die eigene sehr gute Kartoffelernte praktisch vollständig selber weiterverarbeitet. Siegfried Hofreiter: „Unsere Strategie von Feld bis auf den Teller zahlt sich aus. Statt die Kartoffeln zu niedrigen Preisen zu verkaufen, verarbeiten wir sie zu lecken Pfannengerichten und Puffern und liefern direkt an den Handel.“ Seit 2011 hat KTG Agrar die Ölmühle Anklam, das Traditionsunternehmen Frenzel Tiefkühlkost sowie die Bio-Zentrale Naturprodukte übernommen und ein modernes Frischezentrum vor den Toren Berlins errichtet. Damit liefert die Gruppe inzwischen regional erzeugte Lebensmittel von der Kartoffel über Fertiggerichte und Müslis bis zu gentechnikfreiem Soja-Öl in die Supermarktregale.

Die integrierte Produktion von Agrarrohstoffen, sauberer Energie und selbst erzeugten Lebensmitteln ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Siegfried Hofreiter: „Nach der Investitionsphase haben wir gerade erst begonnen unsere Strukturen zu optimieren und Synergiepotenziale zu nutzen.“ Aufgrund des starken erstes Halbjahres und der erfolgreichen Ernte ist KTG Agrar weiterhin optimistisch den Umsatz und Gewinn im laufenden Jahr deutlich zu steigern.

Anleihe 10/15: Zinszahlung erfolgt, Tausch bis 24.09. möglich

Siegfried Hofreiter: „Mit dem kräftigen Gewinnsprung haben wir im ersten Halbjahr 2014 die Erntephase eingeleitet und wollen diese weiter konsequent fortsetzen. Daher hat derzeit die sichere mittelfristige Finanzierung für uns oberste Priorität. Wir haben frühzeitig die Refinanzierung der Unternehmensanleihe 2010/2015 eingeleitet und gestern ist auch die vierte Zinszahlung pünktlich erfolgt. Wer jetzt tauscht erhält selbstverständlich auch die Stückzinsen bis zum 14.10. gutgeschrieben.“ Noch bis zum 24.9. haben die Inhabern der Anleihe 10/15 die Möglichkeit, ihre Anteile kostenfrei im Verhältnis 1:1 zum Preis von 100 % des Nennbetrags in die neue Anleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer festen jährlichen Verzinsung von 7,25 % zu tauschen. Über die Details zum Umtausch wurden die Inhaber von ihren Depotbanken im August 2014 informiert. Darüber hinaus sind die Informationen über die Internetseite www.ktg-agrar.de abrufbar. Im Informationszentrum der KTG geben Mitarbeiter unter der Nummer 0800/8988870 (kostenfrei aus Deutschland) auch gerne telefonisch Auskunft. (Pressemeldung vom 17.09.2014)

Quelle: KTG Agrar SE | Foto: KTG Agrar SE
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Präzisionsbestrahlung bei Prostatakrebs: HYPOSTAT-Studie wird ausgeweitet Die aktuell von den UKSH, KGU, Rostock (UMR) und Greifswald (UMG) sowie den Saphir Radiochirurgie Zentren durchgeführte HYPOSTAT-Studie beschäftigt sich mit dem Thema: Prostatakrebs. weiterlesen


23.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 24.11.2017
  • Sa
    • Samstag, der 25.11.2017
  • So
    • Sonntag, der 26.11.2017
  • Mo
    • Montag, der 27.11.2017
  • Di
    • Dienstag, der 28.11.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 29.11.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 30.11.2017
  • Fr
    • Freitag, der 01.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 02.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 03.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 04.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 05.12.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 06.12.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 07.12.2017
  • Fr
    • Freitag, der 08.12.2017
  • Sa
    • Samstag, der 09.12.2017
  • So
    • Sonntag, der 10.12.2017
  • Mo
    • Montag, der 11.12.2017
  • Di
    • Dienstag, der 12.12.2017
12.12.2017