Wirtschaft
Erster Auftrag - MTU-Motoren treiben Doppelendfähren in der Türkei an
Dienstag, der 5.August 2014
Erster Auftrag - MTU-Motoren treiben Doppelendfähren in der Türkei an

Friedrichshafen: Rolls-Royce Power Systems hat den Auftrag erhalten, sechs MTU-Dieselmotoren für drei türkische Doppelendfähren zu liefern. Die drei neuen Fähren werden von der türkischen Werft Ceksan Shipyard gebaut und von der Izmir Metropolitan Municipality in der Bucht der westtürkischen Stadt Izmir für den Transport von Personen und Fahrzeugen eingesetzt. Die MTU-Motoren des Typs 16V 4000 M54 haben eine Leistung von je 1685 Kilowatt. Die Werft und der Betreiber setzen erstmals MTU-Motoren ein.

Bei den Doppelendfähren ist je ein Motor im Bug und ein Motor im Heck eingebaut. So können die symmetrisch gebauten Fähren, die bei jeder Be-/Entladung die Fahrtrichtung wechseln, ebenso gut vorwärts wie rückwärts fahren. Die Fähren sollen mit nur einem Motor eine Geschwindigkeit von 14 Knoten erreichen.

Foto: MTU-Motor vom Typ 16V 4000

Die ersten beiden Motoren werden im November 2014 in die Türkei ausgeliefert. Die vier weiteren MTU-Motoren folgen 2015. Die Fähren sollen 2015 und 2016 in Betrieb gehen. Die Rolls-Royce Power Systems AG mit Sitz in Friedrichshafen ist ein Spezialist für Großmotoren, Antriebssysteme und dezentrale Energieanlagen und firmierte vormals unter dem Namen Tognum AG. Kernunternehmen ist die MTU Friedrichshafen mit ihren Regionalgesellschaften MTU America in Novi, Michigan, USA, und MTU Asia in Singapur.

 
Unter der Marke MTU vertreibt Rolls-Royce Power Systems schnelllaufende Großmotoren und Antriebssysteme für Schiffe, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Das Produktportfolio an dezentralen Energieanlagen der Marke MTU Onsite Energy umfasst Dieselaggregate für Notstrom, Grund- und Spitzenlast sowie Blockheizkraftwerke zur Kraft-Wärme-Kopplung auf Basis von Gasmotoren und/oder Gasturbinen. Die norwegische Tochtergesellschaft Bergen Engines stellt mittelschnelllaufende Diesel- und Gasmotoren für Schiffe und Energieanlagen her. Darüber hinaus gehören Einspritzsysteme von L'Orange zum Produktportfolio.

Rolls-Royce plc. und Daimler AG sind über ein Gemeinschaftsunternehmen - die Rolls-Royce Power Systems Holding GmbH - je zur Hälfte Eigentümer. Konsolidiert ist das rund 11.000 Mitarbeiter zählende Unternehmen seit Januar 2013 vollständig bei Rolls-Royce plc.(Pressemeldung vom 05.08.2014). (Pressemeldung vom 05.08.2014) 
Quelle: Rolls-Royce Power Systems AG, MTU | Foto: MTU,Rolls-Royce Power Systems
Lesezeichen - weitere Meldungen
Top Thema
Deutschland: Nur jeder zehnte Jugendliche kann programmieren Programmier-Workshop zur internationalen Code Week 2017, mit der Initiative erlebe IT werden Kinder und Jugendliche durch projektorientiertes Lernen an Digitalthemen herangeführt. weiterlesen


04.10.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 04.10.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 05.10.2017
  • Fr
    • Freitag, der 06.10.2017
  • Sa
    • Samstag, der 07.10.2017
  • So
    • Sonntag, der 08.10.2017
  • Mo
    • Montag, der 09.10.2017
  • Di
    • Dienstag, der 10.10.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 11.10.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 12.10.2017
  • Fr
    • Freitag, der 13.10.2017
  • Sa
    • Samstag, der 14.10.2017
  • So
    • Sonntag, der 15.10.2017
  • Mo
    • Montag, der 16.10.2017
  • Di
    • Dienstag, der 17.10.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 18.10.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 19.10.2017
  • Fr
    • Freitag, der 20.10.2017
  • Sa
    • Samstag, der 21.10.2017
  • So
    • Sonntag, der 22.10.2017
  • Mo
    • Montag, der 23.10.2017
23.10.2017