Wirtschaft
de
Sprache:
RWE Dea: Erfolgreiche Installation der Breagh-Plattform in der Nordsee
Dienstag, der 25.Oktober 2011
RWE Dea: Erfolgreiche Installation der Breagh-Plattform in der Nordsee

Hamburg: RWE Dea UK hat bekannt gegeben, dass die Breagh-Alpha-Plattform erfolgreich in der Nordsee installiert wurde. Der Unterbau der Plattform mit einem Gewicht von 2.000 Tonnen sowie acht Pfeiler mit einem Gesamtgewicht von weiteren 2.000 Tonnen wurden durch das Schwerlastschiff (Heavy Lift Vessel – HLV) Thialf von Heerema Marine Contractors in einer Wassertiefe von 62 m, etwa 100 km von Teesside (Nordengland) entfernt, installiert. Danach wurden die 1.400 Tonnen schweren, integrierten Deckaufbauten erfolgreich angehoben und montiert. Sämtliche Arbeiten wurden sicher und ohne Zwischenfälle abgeschlossen.

„Die Installation der Plattform ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Feldesentwicklung Breagh nach der erfolgreichen Installation der Pipelines zur Küste Anfang des Jahres. Damit bleibt das Breagh-Projekt mit seiner Zielsetzung zur ersten Gasförderung Mitte 2012 voll im Zeitplan”, so Ralf to Baben, Chief Operating Officer der RWE Dea AG.

René Pawel, Managing Director RWE Dea UK, ergänzt: „Mit der erfolgreichen und sicheren Installation der Plattform sind wir sehr zufrieden. Unser Augenmerk wird sich nun auf die Vorbereitungen für die Bohrungen und die Durchführung an Land richten.“

Das Gasfeld Breagh liegt in den UKCS-Blöcken 42/12a und 42/13a in der südlichen Nordsee etwa 100 km östlich von Teesside. Die Wassertiefe beträgt dort 62 m. Die Feldeserschließung findet in zwei Phasen statt: In Phase 1 wird das geförderte Gas zunächst über eine 20-Zoll-Rohrleitung von der Breagh-Alpha-Plattform nach Coatham Sands/Redcar auf dem britischen Festland und dann über eine 10 Kilometer lange Onshore-Pipeline in die Aufbereitungsanlage Teesside Gas Processing Plant (TGPP) in Seal Sands geleitet. Der TGPP-Standort ist Eigentum des Unternehmens Teesside Gas & Liquids Processing. Nach der Aufbereitung in den Teesside-Anlagen wird das Gas in das britische Versorgungsnetz (National Transmission System) eingespeist. In Phase 2, für die eine Genehmigung der Feldeserschließung voraussichtlich Anfang 2012 vorliegen dürfte, sind zusätzliche Bohrungen im Osten des Feldes vorgesehen, die von einer Breagh-Bravo-Plattform mit Rückanbindung an die Alpha-Plattform abgeteuft werden sollen.

Breagh ist das größte Feldesentwicklungsprojekt, das in Großbritannien von RWE Dea als Betriebsführer geleitet wird. Als solcher hält RWE Dea einen Anteil am Breagh-Feld in Höhe von 70 %. Das Breagh-Feld ist einer der größten Erdgasfunde, die sich in der südlichen britischen Nordsee in der Erschließungsphase befinden. Das Feld ist eine konventionelle Karbon-Lagerstätte, deren zu erwartende Gasreserven zu einer signifikanten Steigerung der Gasproduktion von RWE Dea führen werden. In den Breagh umgebenden Lizenzflächen wird zusätzliches Potenzial vermutet. (Pressemeldung vom 24.10.2011)

Quelle: RWE Dea | Foto: RWE Dea
Lesezeichen - weitere Meldungen


07.03.2017
  • Di
    • Dienstag, der 07.03.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 08.03.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 09.03.2017
  • Fr
    • Freitag, der 10.03.2017
  • Sa
    • Samstag, der 11.03.2017
  • So
    • Sonntag, der 12.03.2017
  • Mo
    • Montag, der 13.03.2017
  • Di
    • Dienstag, der 14.03.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 15.03.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 16.03.2017
  • Fr
    • Freitag, der 17.03.2017
  • Sa
    • Samstag, der 18.03.2017
  • So
    • Sonntag, der 19.03.2017
  • Mo
    • Montag, der 20.03.2017
  • Di
    • Dienstag, der 21.03.2017
  • Mi
    • Mittwoch, der 22.03.2017
  • Do
    • Donnerstag, der 23.03.2017
  • Fr
    • Freitag, der 24.03.2017
  • Sa
    • Samstag, der 25.03.2017
  • So
    • Sonntag, der 26.03.2017
26.03.2017